PEDRALI - The Italian Essence

Orgatec 2018: Pedrali Working Spaces

22/10/2018

Das moderne Büro überzeugt durch neue, exklusive Produkte, die in Weltpremiere präsentiert werden.

Die jüngsten Trends in der Büromöbelwelt zeigen flexible Umgebungen mit einer vielseitigen und fließenden Natur, die sich zunehmend am Wohlbefinden und an der Kreativität der dort Beschäftigten orientieren. Mit dynamischen Räumen, durch Elemente gekennzeichnet, die in der Lage sind, auf das unaufhaltsame Bedürfnis nach Veränderung zu reagieren. Lösungen, die es ermöglichen, zeitgemäße, multiformale Umgebungen zu schaffen: von modernen Konferenz- und Besprechungsräumen über die neueste Generation von Co-Working bis hin zu Entspannungs- und Wartebereichen.

In diesem sich ständig weiterentwickelnden Szenario nimmt Pedrali an der Orgatec, der internationalen Fachmesse in Köln, dem Marktführer in der Bürowelt, teil, die sich für die Ausgabe 2018 auf "neue Visionen der Arbeit" konzentriert. Vom 23. bis 27. Oktober präsentiert das italienische Unternehmen "Poetry of Elements" (Halle 9.1 - Stand B041-A040), eine Ausstellung des Mailänder Studios Calvi Brambilla, mit dem man bereits das dritte Jahr zusammenarbeitet.

Inspiriert von einem Objekt voller Bedeutungen, dem weißen Blatt Papier, wollten Fabio Calvi und Paolo Brambilla die Neuheiten des italienischen Unternehmens würdigen, indem sie einen Raum schaffen, der sich zwischen der Schaffung eines künstlerischen Rahmens und der Theatralisierung des Produkts bewegt. Das weißes Blatt Papier, das Leitmotiv der gesamten Installation, ist eine Ikone mit poetischer Seele, die sowohl zu einem kommunikativen als auch zu einem architektonischen Element wird.
Das weiße Blatt Papier ist nicht nur ein stilles und konstantes Element, das den Arbeitsalltag begleitet, sondern symbolisiert auch die Geburt neuer Ideen, die mit einem suggestiven und kreativen Wert aufgeladen sind, die sich in einem Projekt verwirklichen und Gestalt annehmen können.
Auf einer Fläche von fast 400 Quadratmetern werden die Volumina überlappender Papierbögen zu Makroarchitekturen, deren Textur eine dekorative Funktion hat. Dominant ist, wie bereits in den letzten zwei Jahren als Protagonist auf den Messen, Petrol, die Farbe des Unternehmens.
Diese Struktur erweckt acht Bühnen zum Leben, in denen Pedrali-Produkte für die Bürowelt präsentiert werden, die durch ihre Spektakularität zu echten Protagonisten in der Theaterwelt werden. Dahinter hebt eine hintergrundbeleuchtete Kulisse deren Fotos hervor, die so dem Besucher eine eigene Interpretation der Produkte ermöglichen und deren charakteristische Merkmale hervorheben.
Gegenstand dieser künstlerischen Aufnahmen von Filippo Piantanida, einem italienischen Fotografen, bekannt für seine Beherrschung des Hell- und Dunkel und seinem reichhaltigem Portfolio an fotografischen Dienstleistungen, ist erneut das weiße Blatt. Dank dieser Aufnahmen, bei denen das Leitmotiv der Ausstellung von Zeit zu Zeit Bewegungen, Formen und Eigenschaften der präsentierten Produkte suggeriert, scheinen diese aus der Dunkelheit zu kommen und an die Welt des Theaters zu erinnern. Das Ergebnis ist ein raffiniertes, elegantes und markantes Erscheinungsbild.

Pedrali präsentiert als Weltpremiere fünf neue Produkte. Die Orgatec erweist sich als idealer Anlass für die Markteinführung der ersten beiden Bürostühle des italienischen Unternehmens, dynamische Stühle mit neuer Konzeption, die die Affirmation der Marke in der Bürowelt bestätigen und unterstreichen.

Diese Produkte, entstanden durch die Erforschung neuer Technologien und der intelligenten Kombination verschiedener Materialien, setzen einen Weg fort, der für Pedrali eine wesentliche Linie darstellt und sich in einer ständigen stilistischen Forschung und Verbesserung der Funktionalität seiner Elemente übersetzt.

Das italienische Unternehmen nutzt diese Gelegenheit auch, um seine neue Zusammenarbeit mit Claudio Bellini bekannt zu geben, einem führenden Designer im Bereich der zeitgenössischen Büromöbel.
Aus dieser neuen Partnerschaft zwischen Claudio Bellini und Pedrali entstand Elinor, ein Chefsessel, der sich durch eine Basis und Armlehne aus Aluminiumdruckguss sowie durch einen Sitz und eine Rückenlehne auszeichnet, die dank der Polsterung aus Polyurethanschaum äußerst bequem und umhüllend sind. Elinor fasst die verschiedenen Lebensweisen des Büros der Zukunft zusammen: Er ist elegant, mit einer ästhetischen Qualität auf hohem Niveau. Jorge Pensi, der das 10-jaehrige Jubiläum seiner Zusammenarbeit mit Pedrali feiert, hat zwei neue Produkte entwickelt, die das Ergebnis stilistischer Forschung mit Formen und Materialien sind. Temps ist ein Multitasking-Sessel der sich durch eine Basis aus Aluminiumdruckguss mit essentiellem Design sowie einem ergonomischen und bequemen Sitz auszeichnet. Eine Polypropylen-Schale umgibt den Sitz, umhüllt die Rückenlehne in der Nähe des Lendenbereichs und stellt eine Verbindung zwischen Polsterung und Kunststoff her.
Der Ypsilon-Klapptisch, in seiner neuen klapp- und stapelbaren Version präsentiert, wird als vielseitige und dynamische Lösung für flexible und temporäre Arbeitsumgebungen und Besprechungsräume vorgeschlagen und trägt zu deren Organisation bei. Ein Tisch von avantgardistischer Qualität, der die Liebe zum Detail und den High-Tech-Geist zum Ausdruck bringt.
Boxie, das von Claudio Dondoli und Marco Pocci entworfene Rollcontainer-System, das je nach Kombination seiner Elemente unterschiedliche Formen annehmen kann, ist vielseitig und farbenfroh: Große Schubladen und Polypropylen-Tabletts werden in eine Stahlkonstruktion eingesetzt.
Der Kleiderständer Ray von Pio und Tito Toso ist ein unverzichtbares Accessoire für den täglichen Gebrauch in verschiedenen Kontexten und kombiniert optimal eine fließende Form, die in der Lage ist, die Schönheit des natürlichen Materials wie Esche hervorzuheben.
Die Stuhl- und Sesselkollektionen Vic und Fox, entworfen von Patrick Norguet, und Nym Soft von Cazzaniga Mandelli Pagliarulo, präsentiert auf dem Salone del Mobile 2018 in einer neuen gepolsterten Version, passen harmonisch in Besprechungsräume, und bieten so Komfort und Eleganz.
Die letzte Bühne ist Tribeca gewidmet, der von Mandelli Pagliarulo entworfenen Outdoor-Kollektion, die sich zur Einrichtung der Terrassen und Außenhöfen von Büros eignet, die oft als Ruhebereich genutzt werden. 

Im Zentrum der Ausstellung, das der Einrichtung von Räumen für informelles Arbeiten gewidmet ist, befindet sich Buddy, das modulare Sofasystem mit freundlichem Charakter, von Busetti Garuti Redaelli entworfen und das dank der unterschiedlichen Größen seiner Elemente vielfältig kombiniert werden kann, und somit den immer neuen Bedürfnissen einer modernen Umgebung gerecht wird.
Protagonisten der Chill-Out-Area sind der Tisch Elliot von Patrick Jouin und Fluxo von Luca Casini, sowie die Barhocker Babila von Odo Fioravanti, die eine Polypropylenschale mit einer Stahlkonstruktion kombinieren.

 

photo © Nava Rapacchietta